Auswärtswochenende: Zweite am Samstag, Erste am Sonntag | SpVgg Schirmitz Auswärtswochenende: Zweite am Samstag, Erste am Sonntag – SpVgg Schirmitz

Auswärtswochenende: Zweite am Samstag, Erste am Sonntag

Für beide Mannschaften stehen am Wochenende schwere Auswärtshürden auf dem Programm. Die Reserve gastiert bereits am Samstag um 15.00 Uhr im Weidener-Westen zum Duell gegen den Tabellenfünften VFB Weiden. Ebenfalls gegen den Tabellenfünften spielt unsere „Erste“ am Sonntag um 15.00 Uhr im Stadion „Am Rußweiher“. Gegner ist der SC Eschenbach.

II. Mannschaft (Samstag, 15:00 Uhr):
In bester Aufstellung quälte sich die „Zweite“ lange Zeit gegen den TSV Erbendorf II zum vierten Heimsieg in Folge. Mit dem VFB Weiden wartet eine Mannschaft mit vielen erfahrenen Spielern auf die junge Schmucker-Truppe. Mit dem nötigen Selbstbewusstein aus vier gewonnen Spielen in Folge – aber keineswegs mit Überheblichkeit – will die Reserve auch aus dem Weidener-Westen mit drei Punkte die kurze Heimreise antreten.

I. Mannschaft (Sonntag, 15:00 Uhr):
Zu wenig Laufbereitschaft, harmlose Angriffsversuche und schwaches Zweikampfverhalten ließen die Erbendorfer in der ersten Halbzeit immer wieder gefährlich werden. In Halbzeit zwei konnte man sich dann steigern, als zunächst Stefan Riedl mit einem sehenswerten Kopfball zum 1:0 einnickte. Die kalten Dusche folgte aber sogleich: Innerhalb von 10 Minuten ging der TSV Erbendorf durch zwei Standards in Führung. Die Mannschaft von Josef Dütsch steckte aber nicht auf und zeigte eine tolle Moral. Der Verdienst folgte nach einem Eckball, als Martin Gmeiner am langen Pfosten den Ball über die Linie drückte. In der letzten Sekunde hatte erneut Stefan Riedl die große Chance den Sieg zu sichern, köpfte aber ganz knapp vorbei.
Gegen den SC Eschenbach ist eine deutliche Leistungssteigerung nötig, um die Punkte mit nach Hause nehmen zu können. Der SC startete in die diesjährige Saison ähnlich gut wie unsere SpVgg und hat mit Altincik und den Bozkurts gefährliche Angreifer in ihren Reihen. Erinnert sei auch an den schwachen Auftritt in der letzten Saison auswärts und die äußerst bittere Heimniederlage im ersten Spiel unter Josef Dütsch auf heimischen Gelände.

11. September 2014
Kategorien: Fußball